living room 2569325 640
58 / 100

Das Familienauto, ein Haustier, sowie sämtliche für den gemeinsamen Haushalt angeschafften Gegenstände gehören zum Hausrat in einer Ehe. Wohin damit bei einer Trennung? Gegenstände des Hausrats sollten Sie und Ihr Partner selbst untereinander aufteilen.

Sind Sie nicht in der Lage sich zu einigen, sollten Sie viel Geduld einplanen, die Alternative ist nämlich meist sehr langwierig. Dabei können Sie beim Familiengericht beantragen eine vorläufige Regelung für die Zeit der Trennung über die Nutzung von Hausrat zu treffen. Auch wenn es schwer fällt, sich in der Trennungsphase abzustimmen, wir raten Ihnen daher trotzdem dringend sich über die Aufteilung des Hausrats zu einigen. Alternativ können Verheiratete mit Hilfe von Anwälten versuchen außergerichtlich eine Aufteilung des Hausrates zu erzielen.

Erstellen Sie eine Liste über den gesamten Hausrat, das ist Voraussetzung für eine Aufteilung, diese soll gegenständlich stattfinden. Ein weiteres Mittel, um Konflikte aufzulösen, ist die Zahlung eines Ausgleichs. Gegenstände, die einem Ehepartner zum persönlichen Gebrauch zuzuordnen sind, wie Kleidung, Schmuck, Unterlagen, stehen dem jeweiligen Ehepartner zu.

In einer nichtehelichen Gemeinschaft bleibt jeder Partner Alleineigentümer der von ihm in die Beziehung eingebrachten Gegenstände. Die gemeinsam angeschafften Gegenstände sind nach den Vorschriften über die Gemeinschaft auseinanderzusetzen, daher Teilung in Natur.